Nur 36 Stunden – Fotobuch von Saal

On 15. April 2017 by oliver


In einer Werbeanzeige warb Saal Digital um Tester für sein Produkt „Fotobuch“, welches nun auch mein erstes ist. Meine Bewerbung dafür war dann auch erfolgreich, auch wenn die erste Rückmeldung durch Saal gleich mal im Spam gelandet ist.

Die Software (v4.0.99) zur Erstellung ist recht übersichtlich, benötigt aber wohl Internetzugang für die Bereitstellung der passenden Produktdaten. Ich hadere etwas mit dem Menü, die Unterpunkte sind bereits sichtbar, beim Klick auf bspw. „Hilfe“ passiert nichts, das „?“ darunter ist kontextsensitiv auskunftsfreudiger. Hier die Darstellung in der Software, unten folgt die fertige Seite im Buch.

Beim Produkt „Fotobuch“ war ich anfangs auch etwas irritiert, es gibt einen schwarzen „großen Rahmen“ und eine rote Markierung innerhalb. Jetzt mit Buch in der Hand ist mir klar, dass der rote Rahmen die wahre Beschnittdarstellung ist, für randlos dargestellte Bilder muss dieses näher am schwarzen Rahmen platziert werden, dass der Hintergrund nicht mehr zu sehen ist.

Die bestellte Ausführung: 28x19cm (pro Seite, ca. DIN A4), Umschlag unwattiert / Cover glänzend / Seiten glänzend, 48 Seiten. Gegen Aufpreis ist es möglich, den Barcode auf der vor- und letzten Seite zu verhindern, ich finde diesen mit seiner Größe unter 1 cm² ind ziemlich am Rand nicht aufdringlich .

Der Druck selbst ist hervorragend, die Flachbindung gefällt mir, grad für seitenübergreifende Bilder.

Zum Test hab ich auch ein paar Bilder meiner ersten DSLR mit 8MegaPixel mit einfliessen lassen, selbst da kann ich Entwarnung geben, einwandfrei ist auch dort die Darstellung (die dunklen Stellen ergeben sich aus Spiegelungen während der Buchaufnahme)

Und bevor jemand meckert: Das FCT-Logo oben auf der Frontseite ist das gleiche PNG, welches auch hier zur Bildermarkierung im Blog zum Einsatz kommt, dafür ist die gerasterte Darstellung nicht schlecht.

Es wird wohl nicht mein einziges Fotobuch bleiben.

Kostet in dieser Ausführung inkl. Versand rund 55 Euro, 40 davon waren gesponsort. Und von der Bestellung in der Nacht zum Montag gegen 01:30 Uhr bis zur Packstations-Meldung für die Abholung am darauffolgenden Dienstag gegen 13 Uhr vergingen keine 36 Stunden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.